Aktuelles

An alle Bürgerinnen und Bürger,

bald hätte sie zwei Kitze geboren, jetzt ist eine Rehgeiß tot. Ein freilaufender Hund hat das Wild gestern am Friedhof in Nanzdietschweiler gerissen. Die Ortsgemeinde fordert Hundehalter auf, ihre Hunde bitte an die Leine zu nehmen. Dies ist ein Appell an alle Hundebesitzer, Wildtiere sollen in der Brut und Setzzeit nicht gestört werden. Bei Hinweise werden rechtliche Schritte eingereicht.

Mit freundlichen Grüßen

Annette Filipiak-Bender

Ortsbürgermeisterin

 

Reh22021 04 03 200727

Reh2021 04 03 200708

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Anwohner der Straßen Am Hübel und Von der Leyenstraße,

 

nachdem die Sanierungsarbeiten bei mehreren Straßen im Ortsteil Dietschweiler abgeschlossen sind, steht nun die Sanierung der Straßen Am Hübel und Von der Leyenstraße im Ortsteil Nanzweiler unmittelbar bevor.

Die umfänglichen Sanierungsarbeiten beginnen am Montag, dem 22. März und werden von der Firma Jung aus Sien/Nahe ausgeführt.

Die Arbeiten werden zunächst in der Straße Am Hübel aufgenommen. Hier wird zunächst die Wasserleitung erneuert und anschießend die Sanierungsarbeiten der Straße durchgeführt.

Die Straßensanierung beinhaltet die Erneuerung der Rinnenbordanlage und Straßendecke. Nach Abschluss des 1. Bauabschnittes beginnen die Arbeiten in der Von der Leyenstraße.

Hier werden ebenfalls die Rinnenbordanlage und Straßendecke erneuert. Die Pfalzwerke werden im Zuge der Baumaßnahme die Erdverkabelung der Niederspannungsleitung vornehmen, so dass im späteren Verlauf die Dachständer abgebaut werden können.

Parallel dazu wird mit der Erdverkabelung ein Leerrohr in die Häuser verlegt, das zur Aufnahme einer Verkabelung zum schnellen Internet dient. Im Verlauf der Kabelarbeiten wird eine neue Beleuchtungseinrichtung mit energieeffizienten LEDLeuchten installiert.

Die Gesamtbauzeit beträgt nach Angaben der Baufirma 6 Monate. Die Arbeiten können nur in Vollsperrung durchgeführt werden.

Das bedeutet für die Anlieger, die Kita und Kirchenbesucher Einschränkungen. Während der Arbeiten in der Straße Am Hübel ist ein Befahren der Von der Leyenstraße möglich. Danach können Fahrzeuge im Umfeld (Kurpfalzhalle, Schulstraße, Parkplatz Volksbank) geparkt werden, um die Kita oder Gottesdienst zu besuchen.

Zur Baubesprechung, die jeden Mittwoch um 10 Uhr stattfindet, sind die Anlieger eingeladen, um Vertreter der Baufirma, Planungsbüro und Ortsgemeinde ihre Anregungen darzulegen. Wie bei den Sanierungsarbeiten im Ortsteil Dietschweiler zahlen die Anlieger lediglich einen Beitrag zur Straßenbeleuchtung und dem Anschuss des oben erwähnten Leerrohres zum Internetanschluss.

Ich darf an dieser Stelle um ihr Verständnis für die Beeinträchtigungen bitten, die bei einer solchen Baumaßnahme unumgänglich sind.

Nach Abschluss der Maßnahme wird der marode Zustand der Straße der Vergangenheit angehören.

Zusammen mit der Straßensanierung im Ortsteil Dietschweiler betrachtet, bedeutet die bevorstehende Baumaßnahme einen enormen Fortschritt für unsere Gemeinde.

Der Wohnwert für die jeweiligen Anlieger und das Erscheinungsbild unserer Gemeinde wird bedeutend verbessert.

 

Mit freundlichen Grüßen

Annette Filipiak-Bender

Ortsbürgermeisterin

 

2021 02 26 straßensanierung

(Von der Leyenstraße)

 

2021 02 26 straßensanierung01

(Am Hübel)

 

2021 02 17 kita siegel

2021 02 17 kita

 

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,  

unsere katholische Kita „Herz Jesu“ Nanzdietschweiler hat das KTK-Gütesiegel!

 

Die katholische Kindertageseinrichtung „Herz Jesu“ hat nachgewiesen, dass Sie ein wirksames System zur Sicherung und Weiterentwicklung der Qualität eingeführt hat und aufrecht erhält. Das Gütesiegel wird für die Dauer von drei Jahren vergeben.  Danach ist eine erneute, umfangreiche Hauptüberprüfung mit Vor-Ort-Begehung, einem „externen Audit“, für eine weitere Verleihung des Gütesiegels erforderlich.

 

Der Auditplan wurde am 03.07.2020 zwischen der Auditorin und dem benannten Trägervertreter abgestimmt und  eingehalten. Anschließend konnte beim ersten Überwachungsaudit die Einhaltung der Vorgaben der Zertifizierungsgesellschaft und des KTK-Bundesverbandes festgestellt werden.

 

Zur Qualitätssicherung des externen Audits wurde die aktuelle Auditcheckliste 12-2018 des Bundesverbandes der katholischen Tageseinrichtungen für Kinder e.V. genutzt und bearbeitet.

 

Das Ziel der  Kindertagesstätte ist es,  nicht nur eine Hilfe zur Erziehung und Bildung des Kindes anzubieten, sondern auch die Weiterentwicklung zur Qualitätsverbesserung aufrecht zu erhalten.

 

Der Konzeptionstag, der im Januar 2021 stattgefunden hat,  zeigte deutlich, dass die Kita  die KINDER in den Mittelpunkt ihrer  Arbeit stellt. Jedes Kind hat  die Chance sich individuell in der Gemeinschaft zu entwickeln. Dafür stehen  ihm zahlreiche Spiel und Fördermöglichkeiten zur Verfügung.  Die katholische Kindertageseinrichtung Herz Jesu hat nachgewiesen, dass Sie ein wirksames System zur Sicherung und Weiterentwicklung der Qualität eingeführt hat und aufrechterhalten kann. Die Ortsgemeinde Nanzdietschweiler, sowie die Ortsgemeinde Börsborn beteiligen sich an Personal- und  den  Sachkosten für Sanierungs- und Unterhaltungskosten. Aktuell wird ein Brandschutzkonzept erarbeitet, wofür 40.000 Euro im Haushalt veranschlagt worden sind.

 

Es ist eine höchst anspruchsvolle Arbeit, tagtäglich ein Kind Kind sein zu lassen und es gleichwohl auf die Anforderungen des Lebens - auf die Welt der Erwachsenen - vorzubereiten. Wenn Sie, liebe Eltern, ihre Kinder hierher schicken, wissen Sie, dass Sie Ihre Kinder nicht einer Aufbewahrungsanstalt überlassen. Seien Sie daher versichert, dass in der Kindertagesstätte Nanzdietschweiler  wichtige, verantwortungsvolle und mitunter auch schwierige Arbeit im Dienst an Ihren kleinsten Persönlichkeiten geleistet wird. Arbeit, die nur dann Erfolg verspricht, wenn sich Elternhaus und Kindertagesstätte wie hier in vertrauensvoller Kooperation und engem Kontakt gegenseitig begegnen und somit unterstützen.

 

Allen Erzieherinnen unserer Kindertagesstätte an dieser Stelle meinen herzlichen Dank für Ihre wertvolle Arbeit, verbunden mit dem Wunsch auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit. An dieser Stelle möchte ich mich auch bei dem Träger „Heiliger Remigius Kusel“ der Kindertagesstätte, der katholischen Kirchengemeinde, für das vertrauensvolle Miteinander zum Wohle unserer Kinder bedanken.

 

 Mit freundlichem Gruß

Annette Filipiak-Bender

Ortsbürgermeisterin Nanzdietschweiler