Aktuelles

 

2021 02 17 kita siegel

2021 02 17 kita

 

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,  

unsere katholische Kita „Herz Jesu“ Nanzdietschweiler hat das KTK-Gütesiegel!

 

Die katholische Kindertageseinrichtung „Herz Jesu“ hat nachgewiesen, dass Sie ein wirksames System zur Sicherung und Weiterentwicklung der Qualität eingeführt hat und aufrecht erhält. Das Gütesiegel wird für die Dauer von drei Jahren vergeben.  Danach ist eine erneute, umfangreiche Hauptüberprüfung mit Vor-Ort-Begehung, einem „externen Audit“, für eine weitere Verleihung des Gütesiegels erforderlich.

 

Der Auditplan wurde am 03.07.2020 zwischen der Auditorin und dem benannten Trägervertreter abgestimmt und  eingehalten. Anschließend konnte beim ersten Überwachungsaudit die Einhaltung der Vorgaben der Zertifizierungsgesellschaft und des KTK-Bundesverbandes festgestellt werden.

 

Zur Qualitätssicherung des externen Audits wurde die aktuelle Auditcheckliste 12-2018 des Bundesverbandes der katholischen Tageseinrichtungen für Kinder e.V. genutzt und bearbeitet.

 

Das Ziel der  Kindertagesstätte ist es,  nicht nur eine Hilfe zur Erziehung und Bildung des Kindes anzubieten, sondern auch die Weiterentwicklung zur Qualitätsverbesserung aufrecht zu erhalten.

 

Der Konzeptionstag, der im Januar 2021 stattgefunden hat,  zeigte deutlich, dass die Kita  die KINDER in den Mittelpunkt ihrer  Arbeit stellt. Jedes Kind hat  die Chance sich individuell in der Gemeinschaft zu entwickeln. Dafür stehen  ihm zahlreiche Spiel und Fördermöglichkeiten zur Verfügung.  Die katholische Kindertageseinrichtung Herz Jesu hat nachgewiesen, dass Sie ein wirksames System zur Sicherung und Weiterentwicklung der Qualität eingeführt hat und aufrechterhalten kann. Die Ortsgemeinde Nanzdietschweiler, sowie die Ortsgemeinde Börsborn beteiligen sich an Personal- und  den  Sachkosten für Sanierungs- und Unterhaltungskosten. Aktuell wird ein Brandschutzkonzept erarbeitet, wofür 40.000 Euro im Haushalt veranschlagt worden sind.

 

Es ist eine höchst anspruchsvolle Arbeit, tagtäglich ein Kind Kind sein zu lassen und es gleichwohl auf die Anforderungen des Lebens - auf die Welt der Erwachsenen - vorzubereiten. Wenn Sie, liebe Eltern, ihre Kinder hierher schicken, wissen Sie, dass Sie Ihre Kinder nicht einer Aufbewahrungsanstalt überlassen. Seien Sie daher versichert, dass in der Kindertagesstätte Nanzdietschweiler  wichtige, verantwortungsvolle und mitunter auch schwierige Arbeit im Dienst an Ihren kleinsten Persönlichkeiten geleistet wird. Arbeit, die nur dann Erfolg verspricht, wenn sich Elternhaus und Kindertagesstätte wie hier in vertrauensvoller Kooperation und engem Kontakt gegenseitig begegnen und somit unterstützen.

 

Allen Erzieherinnen unserer Kindertagesstätte an dieser Stelle meinen herzlichen Dank für Ihre wertvolle Arbeit, verbunden mit dem Wunsch auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit. An dieser Stelle möchte ich mich auch bei dem Träger „Heiliger Remigius Kusel“ der Kindertagesstätte, der katholischen Kirchengemeinde, für das vertrauensvolle Miteinander zum Wohle unserer Kinder bedanken.

 

 Mit freundlichem Gruß

Annette Filipiak-Bender

Ortsbürgermeisterin Nanzdietschweiler

Die Termine zur Abfuhr finden Sie nicht nur im aktuellen Abfallkalender auf der Webpräsenz des Landkreises (landkreis-kusel.de), sondern individualisiert für Nanzdietschweiler auch im Kalender der Ortsgemeinde. Zusätzlich ist es mit dem Link zum folgenden Google-Kalender möglich, die Abfuhrtermine zum Smartphone hinzuzufügen. Alle die zu Hause eine Alexa besitzen, können sich die Termine ebenso über den Abfallkalender Skill von Mankei und der folgenden Datei einrichten.

Auf den Seiten des Landkreises finden Sie darüber hinaus noch weitere Informationen zur Abfallwirtschaft (z.B. Abholung der alten Tonnen, Neuerungen ab dem 01.01.2019, Informationen zur Einführung der Biotonne, Gebühren).

 

🇺🇸   Information in English  🇺🇸 

Viele Grüße und einen guten Start ins Jahr 2021.

Jonas Kopp

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

in der Straße Im Eck, Bereich Bushaltestelle Bahnhofstraße, musste die dortige marode und nicht mehr verkehrssichere Sandsteinmauer abgerissen werden. Es stellte sich die Frage, wie eine neue Mauer, die zur Standfestigkeit der Straße Im Eck unabdingbar ist, aussehen sollte. Einfach nur praktisch und kostengünstig oder sollte sie sich in den ortsbildprägenden Charakter der umliegenden landwirtschaftlichen Gebäude einfügen. Aus dieser Überlegung heraus hatte die Ortsgemeinde beim Ausbau der L 358 (Hauptstraße) die beiden Buswartehäuser in Sandstein errichtet und war damit der Empfehlung aus der Dorferneuerung heraus gefolgt, bei der Materialauswahl den dörflichen Charakter zu berücksichtigen. Daraus folgend, wurde die marode Sandsteinmauer wieder in Natursteinbauweise errichtet. Die Entscheidung eine so mächtige Mauer zu errichten, konnte nur deshalb getroffen werden, da unsere beiden Gemeindearbeiter handwerklich dazu in der Lage sind und vor allem die Motivation dazu vorhanden war. Die Ortsgemeinde hat dabei eine enorme Kostenersparnis erfahren, da nur Materialkosten entstanden sind. Ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich bei unseren beiden Gemeindearbeitern bedanken, die ihr handwerkliches Können wieder einmal unter Beweis gestellt haben.

Mit freundlichen Grüßen

Annette Filipiak-Bender

Ortsbürgermeisterin

 

2021 01 08 neubau01

 

2021 01 08 neubau02

 

2021 01 08 neubau03

 

2021 01 08 neubau04

 

2021 01 08 neubau05

 

2021 01 08 neubau06

 

2021 01 08 neubau07

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger

Dorfmarkt Nanzdietschweiler

 

Auch im neuen Jahr findet unser wöchentlicher Dorfmarkt wie gewohnt jeden Freitag von 15.00 Uhr bis 17:00 Uhr an der Kurpfalzhalle in Nanzdietschweiler statt. Die Händler, die uns von Anfang an mit Ihren Produkten versorgt haben, stehen uns auch in der momentan schwierigen Situation weiterhin zur Verfügung.

Dafür möchte ich mich auch im Namen der Lenkungsgruppe bei den Händlern recht herzlich bedanken.

Ein Markttag kann aber nur stattfinden, wenn auch jeden Freitag unsere treuen Kunden zum Einkaufen kommen.

Den fleißigen Helfern sowie den Kuchenspendern, die zum Gelingen beitragen, möchten wir auch Danke sagen.

Einen ganz besonderen Dank an Wolfgang Schmidt, der jeden Freitag als Marktleiter hervorragende Arbeit leistet.

 

Mit freundlichen Grüßen

Annette Filipiak-Bender

(Ortsbürgermeisterin)

 

2021 01 06 dorfmarkt

 

2021 01 06 dorfmarkt01